Patenschaften

Unsere Schützlinge und wir freuen uns ganz besonders, wenn wir Sie als Paten für eines unserer Tiere gewinnen können. Mit Ihrer Patenschaft unterstützen Sie mit einem beliebigen monatlichen Betrag einen Gnadenhof-Bewohner. Als kleines Dankeschön erhalten Sie von uns eine Patenschaftsurkunde und können Ihr Patentier gern auf dem Hof besuchen.

Da wir keinerlei Zuwendungen aus öffentlicher Hand erhalten sind wir auf Spenden von tierlieben Menschen und Beiträge unserer Mitglieder angewiesen. Da bei uns die Begleichung sämtlicher Betriebs-, Fahrt- und Verwaltungskosten aus privaten Mitteln erfolgt, kommt jeder Cent unseren Notfellchen zugute und kann für die sehr aufwendige medizinische Versorgung unserer Schützlinge bzw. für Futter eingesetzt werden.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar. Bei Spenden bis zu 200 € reicht dem Finanzamt ein sogenannter vereinfachter Spendennachweis. Hier kann ein Kontoauszug oder ein Überweisungsträger als Nachweis eingereicht werden.

Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, bitten wir um Ihre vollständige Anschrift (Anschrift bitte im Verwendungszweck angeben oder per separater Mail an info@kleiner-gnadenhof.de senden).

Spendenkonto:
Klein'er Gnadenhof e.V.
Deutsche Kreditbank AG Berlin
IBAN: DE 38 1203 0000 0010 080562

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Wir brauchen Ihre Hilfe! Jede Zuwendung zählt und kommt zu 100% bei unseren Schützlingen an!

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter:
Klein'er Gnadenhof
In der Klink 31,
18258 Schwaan / OT Letschow
Telefon 03844-890540
Email info@kleiner-gnadenhof.de

Spenden statt Schenken 

Richtig "Schwein" hatten unsere Notfellchen in den vergangenen Monaten. Gleich drei liebe Tierfreunde überraschten sie mit einer großen Spende anlässlich ihrer Jubiläen, um ihre medizinische Versorgung zu sichern. Dies war auch dringend nötig, denn innerhalb von wenigen Wochen mussten wir den kleinen Siggi an seinem gebrochenem Bein, unsere so liebe Dascha an der Wirbelsäule (sie konnte ihre Hinterläufe kaum noch bewegen) und den kleinen Wirbelwind Jake an seinem verformten Vorderlauf operieren lassen. Aufgrund der Schwierigkeit der Operationen bei Dascha und Jake wurden diese in einer Spezialklinik in Dresden durchgeführt.

Schwein

Sicher und zuverlässig brachte Manfred die zwei Fellnasen mehrmals dorthin und natürlich auch wieder nach Hause. Aber das Ergebnis ist es auf alle Fälle wert, denn Dascha kann nun wieder viel besser laufen und der kleine Jake, der noch sein ganzes Leben vor sich hat, wird keine Folgeschäden durch die Fehlstellung seiner Beinchen davon tragen. Allerdings ist es bis dahin noch ein weiter Weg für ihn, denn auch der linke Vorderlauf muss noch operiert werden. Doch nun muss erst einmal das rechte Beinchen heilen, bevor die zweite OP erfolgen kann.

SiggiJake

Ein riesen Dankeschön an Familie Eckel, Frau Krämer und unsere liebe Mandy von allen Spürnasen und Samtpfötchen.

Letschow, im November 2018

| Zurück zur Übersicht